Nützliche Informationen rund um Strom

Fri 10 February 2017

Jeder Mensch in Deutschland ist abhängig davon, viele können ohne ihn nicht mehr Leben. Die Rede ist natürlich vom Strom und seiner Nutzbarkeit. Bei WNA-Magdeburg.de können Sie alle wichtigen Informationen über das Thema Strom erhalten und auch Tipps rund um Stromangebote im Internet erhalten. Zunächst einmal wird Ihnen jedoch eine Definition zu diesem Aspekt geliefert und ein Überblick rund um die verschiedenen Arten von Strom bereitgestellt. Elektrischer Strom wird mit elektrischen Schaltungen oft durch Bewegen von Elektronen in einem Draht von der Quelle zum Nutzungsziel geleitet. Er kann auch von Ionen in einem Elektrolyten oder von Ionen und Elektronen wie in einem Plasma getragen werden. Die SI-Einheit zum Messen von elektrischem Strom ist das Ampere. Dieses wird mit einem als Amperemeter bezeichneten Gerät gemessen. Elektrische Ströme verursachen eine sogenannte Joule-Heizung, die Licht in Glühlampen erzeugt. Sie erzeugen auch Magnetfelder, die in Motoren, Induktivitäten und Generatoren eingesetzt werden. Die Teilchen, die die Ladung im elektrischen Strom tragen, werden als Ladungsträger bezeichnet. In Metallen sind ein oder mehrere Elektronen lose an das Atom gebunden und können sich innerhalb des Metalls frei bewegen. Diese Leitungselektronen sind gleich mit den Ladungsträgern in Metallleitern. Die Menge an Energie – als solche wird Strom in Haushalten auch bezeichnet, gilt allerdings eher als Überbegriff – die wir in unseren Häusern verwenden, hängt hauptsächlich von dem Klima, in dem wir leben, und den Arten und der Anzahl der Energieverbrauchsgeräte, die wir verwenden, ab. Die nachfolgende Auflistung, die Ihnen WNA-Magdeburg.de zur Verfügung stellt, zeigt Ihnen den prozentualen Anteil, der in Haushalten als Stromzufuhr benötigt wird:

  1. Raumheizung: 42 Prozent der Gesamtleistung
  2. Elektronik, Beleuchtung und ähnliche Geräte: 30 Prozent der Gesamtleistung
  3. Wasser-Heizung: 18 Prozent der Gesamtleistung
  4. Luft und Kälte: 10 Prozent der Gesamtleistung

Mit Luft und Kälte sind etwa Kühlgeräte und Klimaanlagen gemeint, die jedoch vor allem in den nördlichsten wie südlichsten Ländern der Welt eher weniger eine Rolle spielen. WNA-Magdeburg.de – ein Portal, das ursprünglich am 19. August 2000 erstmals im Internet aufgerufen werden konnte und eigentlich als offizielle Webplattform des Wasserstraßen-Neubauamtes in Magdeburg fungierte – informiert Sie abschließend noch über die verschiedenen Arten von Strom, die in Haushalten in Anspruch genommen werden bzw. werden können. Diese Informationen beziehen sich auf die Stromnutzung in industriellen Ländern. Erdgas und Elektrizität sind die am meisten verbrauchten Energiequellen, gefolgt von Heizöl und Propan. Erdgas und Heizöl werden vorwiegend in Haus- und Raumheizungen eingesetzt. Heizwärme macht den mit Abstand größten Teil der Energieverwendung aus. Elektrizität, die für das Heizen und Kühlen genutzt wird, ist für den Betrieb von Lichtquellen und fast allen elektrischen Geräten einschließlich Kühlschränke, Toaster und Computer verantwortlich. Viele Haushalte in den ländlichen Gebieten verwenden Propan für das Heizen ihrer Umgebung, während andere damit etwa versuchen, ihre Grillgeräte mit Energie zu versorgen.

By Andi, Category: Energie